Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
SharePoint

überbetrieblicher Leistungsaustausch

Zuletzt geändert am 03.11.2016 11:37 von Wiki Redakteur

Werden Leistungen zwischen zwei aktiven landwirtschaftlichen Betrieben erbracht, sprechen wir von überbetrieblichem Leistungsaustausch.

Überbetriebliche Leistungen können erbracht werden in Form von

  • Einzelnen land- und/oder forstwirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Maschinenvermietung
  • Aushilfe mit Arbeitskräften
  • Maschinenvermietung mit Bedienpersonal

Dies dient vor allem

  • der Entlastung bei Arbeitsspitzen, z.B. in der Ernte
  • dem Einsatz von Spezialisten, z.B. im Wald oder in der Klauenpflege
  • der Urlaubsvertretung

Sonderformen des überbetrieblichen Leistungsaustausches sind:

Voraussetzung für das Vorliegen von überbetrieblichem Leistungsaustausch – alle Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Auftraggeber und Auftragnehmer sind aktive landwirtschaftliche Betriebe
  • Leistung wird für landwirtschaftlichen Betrieb des Auftraggebers erbracht
  • es handelt sich um typische LuF-Tätigkeiten (Urproduktion)
  • Einnahmen aus den Leistungen sind weniger als 51.300 € je Wirtschaftsjahr
  • Einnahmen aus den Leistungen sind weniger als 1/3 des Gesamtumsatzes des auftragnehmenden landwirtschaftlichen Betriebes
  • Verwendete Maschinen werden zu mehr als 10 % im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb des Auftragnehmers eingesetzt

Weitere Voraussetzungen bei den unterschiedlichen Sonderformen des überbetrieblichen Leistungsaustausches sind den entsprechenden Beschreibungen zu entnehmen.

 

MR-Wiki 13.11.2015/SHa